Masterplan des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wurde Stück für Stück Realität


Land / Region Deutschland
Industrie Gesundheitswesen

Seit vielen Jahrzehnten wächst das Universitätsklinikum kontinuierlich. Jedoch kann die jetzige bauliche Situation diesen veränderten Strukturen nur schwer standhalten. Rund 300 Millionen Euro wurden deshalb in die Umstrukturierungs- und Neubaumaßnahmen investiert. Die Gelder stammten größtenteils aus den Fördermitteln der Stadt Hamburg sowie von Bund und Ländern.

Die Baumaßnahmen wurden im laufenden Klinikbetrieb umgesetzt – eine große Herausforderung für das Projektteam Masterplan. Dieses übernahm für das Großprojekt die Bauherrenfunktion, die Abstimmung der Architektenentwürfe mit den Anforderungen der Betriebsorganisation, die Koordination der Planer und der Ausführenden sowie die gesamte kaufmännische Abwicklung.

Bau des Neuen Klinikums

Auf einer Bruttogeschossfläche von 85.000 Quadratmetern entstanden im neuen Krankenhauskomplex mehrere Pflegebereiche mit 720 Betten sowie Ambulanzen und Operationssäle. Der Neubau des Klinikums wurde nach Plänen des Münchener Architekturbüros Nickl & Partner errichtet, das 2003 einen entsprechenden Wettbewerb gewonnen hatte.

Regelbasierte Planverteilung und strukturiertes Dokumentenmanagement

Für den Bau des Neuen Klinikums wurde das Planmanagement mit regelbasierter, digitaler Verteilung realisiert. Reprobestellungen wurden ebenfalls regelbasiert erzeugt und an drei verschiedene Reprodienste an den Standorten München, Hamburg und Stuttgart weitergeleitet. Auch allgemeine Dokumente, Protokolle, das Planungshandbuch und Bautagebuch wurden mit Hilfe von thinkproject verwaltet (digitale Bauakte).

Organisationsprojekt des Bauherren

Das Projektteam Masterplan hatte uns damit beauftragt ein spezielles Organisationsprojekt aufzusetzen, über das er seine Planer und Prüfer koordinieren konnte. Neben der Organisation von Plänen und Reprobestellungen kamen außerdem die thinkproject Module Protokollmanagement und Webcam-Einbindung zum Einsatz. Darüber hinaus wurde eine zentrale E-Mail-Ablage realisiert.

Demo buchen

Cookie-Einstellungen


Unsere Website verwendet Cookies und andere Technologien, um Ihre Erwartungen zu erfüllen und um zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen. Um nicht funktionierende Cookies zu deaktivieren, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren" um fortzufahren. Wenn Sie die Cookies deaktivieren "Ablehnen", kann aus aus technischen Gründen die volle Funktionalität der Website nicht gewährleistet werden.

Erfahren Sie mehr über Cookies in unserer Datenschutzerklärung.