Mehr Effizienz in Ausschreibungen


Land / Region Europa
Industrie Einzelhandel & Gewerbe

Ebenso ist der Rücklauf der Bieterantworten möglichst rasch auszuwerten und zu dokumentieren. Bei jedem dieser Schritte ist es wichtig, Zeit und Kosten zu sparen. Um eine deutliche Effizienzsteigerung ihrer Ausschreibungsprozesse und eine vereinfachte Kommunikation mit ihren Lieferanten zu erreichen, entschied sich die HOCHTIEF Building GmbH dafür, eine internetbasierte Projektplattform einzusetzen.

Im Zuge einer Weiterentwicklung des gesamten Einkaufsprozesses der HOCHTIEF Building GmbH sollte auch das Ausschreibungsmanagement optimiert werden. Hierfür sollte eine internetbasierte Projektplattform zum Einsatz kommen. Wichtige Vorgaben dabei waren, dass sich dieses neue Werkzeug möglichst einfach in die bereits bestehenden internen Abläufe des Unternehmens integrieren lässt und eine hohe Akzeptanz bei internen wie externen Projektpartnern findet. Die Wahl fiel auf thinkproject.

thinkproject Ausschreibungsmanagement bringt viele Vorteile

Ein großer Vorteil ist, dass sämtliche Ausschreibungs- und Bieterdaten über eine thinkproject Schnittstelle von SAP auf die Plattform übertragen werden können. Somit müssen die Daten nicht ein zweites Mal erfasst werden, sondern können wie gewohnt in der SAP-Datenbank zentral gepflegt werden. Die Effizienz wird vor allem dadurch gesteigert, dass nun in einem Versandvorgang beliebig viele Bieter gleichzeitig erreicht werden können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Unterlagen und der gesamte Rücklauf der Ausschreibungen an einer zentralen Stelle abgelegt und für alle Verantwortlichen jederzeit und von jedem Ort aus einsehbar sind.

Deutschlandweiter Einsatz

Die HOCHTIEF Building GmbH setzt thinkproject derzeit bei allen Ausschreibungen in Deutschland ein, also in allen Niederlassungen sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau. Geplant ist darüber hinaus eine Einführung des Moduls für das gesamte Europageschäft.

Demo buchen